„Wolfsburg bleibt in der ersten Liga“

Veit Minderlen war das Stadionkind gegen den 1. FC Köln.

Ein ganz besonderes wichtiges Spiel für den VfL Wolfsburg, ein besonders aufregendes Spiel für Veit Minderlen: Der 9-Jährige war nämlich das Stadionkind beim Saisonfinale der Wölfe gegen den 1. FC Köln. Seine Mutter hatte den VfL-Fan für die Aktion des WölfiClub angemeldet, bei dem er seit seiner Geburt Mitglied ist. Gemeinsam mit seinem Vater durfte Veit das entscheidende Spiel der Grün-Weißen gegen den direkten Abstieg aus einer ganz anderen Perspektive beobachten und bekam so einen Einblick hinter die Kulissen seines Lieblingsvereins. Selbst einmal in der Fußball-Bundesliga auflaufen – das will der Drittklässler unbedingt, immerhin führt er sein Team aus seinem Heimatdorf bereits als Kapitän an. Genauso wie sein Lieblingsspieler Maximilian Arnold, der nach der Verletzung von Mitspieler Paul Verhaegh die Binde übernahm. Dass Verhaegh, Arnold und Co. die Relegationsspiele erfolgreich abschließen, ist für Veit klar: „Wolfsburg bleibt in der ersten Liga.“