Stadionbesuch mit besonderem Andenken

Lucas Lühr war das Stadionkind beim Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach.

Das VfL-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach wird Lucas Lühr so schnell nicht mehr vergessen, denn er kam dort als Stadionkind den Wölfen um seinen Lieblingsspieler Xaver Schlager ganz nah. Der Zehnjährige aus Lüder konnte in Begleitung seiner Mutter einen Blick hinter die Kulisse des VfL werfen und sich im Anschluss den spannenden 2:1-Heimsieg der Grün-Weißen anschauen. Selbst ist der Fünftklässler auch am Ball aktiv und schießt als Stürmer für den TSV Lüder die einen oder anderen Tore. Dort versucht er, seinem Traum, einmal selbst für den VfL auf dem Platz zu stehen, näherzukommen. Erstmalig den Grün-Weißen beim Tore schießen zugeguckt hat er in der vergangenen Saison beim 2:2 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Die Verbundenheit zum VfL liegt bei Lucas in der Familie, denn auch sein Vater ist Fan der Grün-Weißen. Seit mittlerweile zwei Jahren ist der Zehnjährige Mitglied im WölfiClub, war schon mehrmals beim VfL-Kids-Day dabei und hat sein fußballerisches Können in der Fußballschule unter Beweis gestellt. Dass das spannende Spiel schlussendlich mit einem 2:1-Heimsieg für den VfL ausging, rundete den Tag ab. Nach Abpfiff gab es dann noch ein besonderes Highlight, denn als Andenken an dieses Erlebnis schenkte Schlager sein Trikot seinem großen Fan Lucas.