Arenawoche mit vielen Highlights

300 Grundschüler kicken / Rege Teilnahme beim Walking-Football-Turnier.

In der vergangenen Woche nutzten zahlreiche Teilnehmenden die Chance, einmal in der Wirkungsstätte der Wölfe auflaufen zu können. Auf jenem Rasen, auf dem schon so viele große Spiele bestritten wurden, standen sich Klein und Groß sowie Jung und Alt gegenüber – sie alle erfüllten sich im Rahmen der Arenawoche des VfL den Traum, einmal in der Volkswagen Arena aufzulaufen. Richtige Gänsehaut-Stimmung kam auf, als sich bei Flutlicht die Traditionsmannschaft der Grün-Weißen und die JFV Flenithi Allstars gegenüberstanden. Das Team um Aufstiegsheld Roy Präger, bei dem unter anderem Pierre Littbarski, Peter Kleeschätzky sowie Julian Klamt

Sportliches Kräftemessen in allen Altersklassen

Auch beim VfL-Grundschul-Festival wurde um jedes Tor gekämpft. Die über 300 Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klasse aus der Region Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt erlebten bei ihrem Turnier einen ereignisreichen Tag und hatten vor allem viel Spaß mit VfL-Maskottchen Wölfi. Bei Wölfis Ballschule für die ganz jungen Teilnehmenden im Alter von drei bis fünf Jahren stand noch nicht der Wettkampf im Vordergrund. Vielmehr wurden grundlegende motorische Fähigkeiten spielerisch vermittelt. Hoch her ging es schließlich wieder beim WölfeClub-Festival, bei dem 14 Teams aus Erwachsenen-Fans und Mitgliedern ein Kleinfeldturnier auf sieben Spielfeldern austrugen. Etwas zünftiger war dagegen das Mitgliedertreffen des WölfeClub 55 plus, die sich bei Grillwurst und Kaltgetränken am Spielfeldrand der Volkswagen Arena trafen. Das Walking-Football-Turnier mit seinen Teilnehmenden aus ganz Deutschland sorgte für eine Atmosphäre wie an einem Bundesligaspieltag der Profis. Beim VfL-Kinderfußball-Festival und OFC-Kicken am Sonntag ging es noch einmal zur Sache – beide Veranstaltungen bildeten den würdigen Abschluss einer außergewöhnlichen Aktion bei den Wölfen.

Übernachtungsaktion fällt Unwetterwarnung zum Opfer

Als besonderes Highlight angedacht war eine Übernachtungsaktion des WölfiClubs. Aufgrund einer Unwetterwarnung musste die besondere Aktion auf dem Rasen der Volkswagen Arena leider ausfallen. Ganz spontan stellte das WölfiClub-Team eine Ersatzveranstaltung auf die Beine: Die 150 Angemeldeten wurden ins VfL-Bolzwerk eingeladen, um den Abend gemeinsam zu verbringen und Spaß zu haben. Neben einer Hüpfburg, Schussgeschwindigkeitsmessen, der Möglichkeit zum Kicken und Dosenwerfen sorgte auch der Besuch von Wölfi für Freude. Natürlich war auch für Speisen und Getränke gesorgt.