Alle VfL-Veranstaltungen fallen bis einschließlich 18. April aus

FußballWelt und Akademie schließen.

Der VfL Wolfsburg hat aufgrund der weiter voranschreitenden Ausbreitung des Coronavirus und analog zu der Entscheidung der Niedersächsischen Landesregierung, ab Montag Schulen und Kitas zu schließen,  weitere Maßnahmen beschlossen: Alle geplanten VfL-Veranstaltungen ab dem morgigen Samstag, 14. März, wurden bis einschließlich Samstag, 18. April, abgesagt. Die VfL-FußballWelt schließt ebenfalls ab morgen für diesen Zeitraum ihre Pforten. Zudem wird ab Montag auch die VfL-Fußball.Akademie geschlossen, nachdem auch die beiden kommenden Spieltage der Junioren-Bundesligen am Freitag abgesagt wurden.

VfL-FußballWelt und VfL-Veranstaltungen

Das bedeutet, dass ab dem morgigen Samstag, 14. März, bis einschließlich Samstag, 18. April, nicht nur die VfL-FußballWelt geschlossen bleibt, sondern auch jegliche VfL-Veranstaltungen abgesagt sind. Das betrifft ausnahmslos jedes Event, sei es von den WölfeClubs, vom WölfiClub, der VfL-Fußballschule, dem Grün-Weißen Klassenzimmer oder auch Arenaführungen. Ob der Betrieb ab dem 19. April wieder normal fortgesetzt wird oder weiter eingeschränkt bleibt, gibt der VfL unmittelbar vorher bekannt.

VfL-Fußball.Akademie

Auch in der VfL-Fußball.Akademie ruht ab Montag bis auf weiteres der Betrieb. Nachdem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitagvormittag bereits entschieden hatte, dass die kommenden beiden Spieltage der Junioren-Bundesligen U19 und U17 abgesagt werden, entschieden sich die VfL-Verantwortlichen dazu, auch die Akademie zu schließen. Zudem werden die Spieler, die im Internat oder in einer der Wohngemeinschaften untergebracht sind, erst einmal zu ihren Familien zurückkehren. Die Spiele der U15 und U16 waren vom Norddeutschen Fußballverband (NFV) bereits am Donnerstag abgesagt worden. Auch das Heimspiel der U23 gegen Drochtersen/Assel am kommenden Montagabend in der Regionalliga Nord wird nicht stattfinden. Wie es mit der U23 in den kommenden Wochen genau weitergeht und ob es auch eine Generalabsage geben wird, steht aktuell noch nicht fest.